Tuesday, August 23, 2016

Bartpflege – Pflege für Haut und Barthaare

Bart junges MannesNur ein gepflegter Bart ist ein schöner Bart. Bartpflege und Bart gehören einfach zusammen, doch Bart ist nicht gleich Bart und Gesichtshaut nicht gleich Gesichtshaut. Die Bartpflege beginnt aber grundsätzlich mit der täglichen Reinigung, denn Speisereste und Kaffeeflecken willst du nicht im Spiegel sehen und deine Freundin schon gar nicht in deinem Bart.

Schritt 1: Wasche deinen Bart

Wasche deinen Bart jeden Morgen mit einer milden Seite und trockne ihn sorgfältig ab.

Wenn dein Bart länger wird oder du bereits einen schönen Vollbart dein eigen nennst, verwende am besten ein mildes Bartshampoo. Das reinigt deinen Bart und macht deine Barthaare wunderbar weich, so dass du sie anschließend gut kämmen kannst. Übrigens gilt die tägliche Waschung auch für einen Schnurbart, wenn auch hier verfangen sich gerne Speisereste. Bartshampoos duften wunderbar und pflegen deinen Bart mit Ölen.

Und noch ein Tipp. Föne deinen Bart nicht. Die heiße Luft des Föns kann deine Gesichtshaut irritieren und deine Barthaare austrocknen. Sie sind zwar schneller trocken, aber auch viel schneller stachelig. Nimm dir die Zeit deinen Bart lufttrocknen zu lassen.

Schritt 2: Stutze deinen Bart

Wenn du deinen Bart gewaschen hast, stutze ihn. Nur ein regelmäßig gestutzter oder getrimmter Bart sieht gepflegt aus. Du willst schließlich nicht aussehen wie Catweazle, sondern das Beste aus deinem Bart herausholen. Achte auf deine Konturen und verwende zum Bart stutzen am besten eine echte Bartschere, die du zum Beispiel von Golddachs oder Pfeilring kaufen kannst.

Schritt 3: Kämme deinen Bart

Zur täglichen Bartpflege gehört das Kämmen des Bartes. Wenn du deinen Bart kämmst, kannst du zum einen sehen, ob deine Barthaare gleichmäßig gewachsen sind und dein Bart wirkt sehr gepflegt, denn nun liegen alle Barthaare in der gleichen Richtung und nicht wild durcheinander. Wenn du deinen Bart liebst, gönne dir einen echten Bartkamm und wenn du Vollbartträger bist, entscheide dich für eine Bartbürste mit Wildschweinborsten. Die Wildschweinborsten verleihen deinen Barthaaren besondere Geschmeidigkeit und einen schönen Glanz.

Schritt 4: Pflege deinen Bart

Kommen wir zum nächsten Schritt deiner Bartpflege. Ganz egal wie lang dein Bart ist, dein Bart und deine Gesichtshaut brauchen Pflege. Bart Öl, Bartwichse und Bart Creme bringen deine Barthaare in Schuss. Sie bringen deinen Bart zum Glänzen, machen die Barthaare weich, geben ihnen Feuchtigkeit und nicht zuletzt lässt sich dein Bart besser stylen. Ein Bart Fluid macht die Barthaare weich und kann das Jucken nach dem Rasieren oder unter den Barthaaren verhindern. Bart Öl spendet Feuchtigkeit und bringt die Barthaare zum Glänzen. Bartwichse bringt deinen Bart in Form und du kannst ihn nach deinen Wünschen stylen.

Schritt 5: Style deinen Bart

So, nun noch der letzte Schritt deiner täglichen Bartpflege, das Styling deines Bartes. Du kannst deinen Bart natürlich erst ab einer gewissen Länge stylen. Bartwichse oder Bartwachs verteilst du mit den Fingern in deinem Bart. Anschließend zupfst oder kämmst du deinen Bart in Form. Achte darauf nicht zu viel zu verwenden, denn dein Bart soll nicht glänzen wie eine Speckschwarte und auch nicht zusammenkleben. Und wenn du Bartpflege kaufst, achte auf die Unterschiede. Hersteller haben mit zunehmender Bartpopularität Bartpflege-Produkte für alle Ansprüche entwickelt.

Der Beitrag Bartpflege – Pflege für Haut und Barthaare erschien zuerst auf Die besten Bartwuchsmittel.

No comments:

Post a Comment